Jump to content
Search In
  • More options...
Find results that contain...
Find results in...
xTrekStorex

German Talk

Recommended Posts

@Pascal... Been there, done that. Läuft auch nicht. Ich habe aber vorhin mal den Windows-eigenen Treiber installiert, welcher ein älteres Treiberdatum hat und nicht den von der Realtek-Seite oder von Lenovo (welcher seltsamer 1,5 Jahre neuer ist als der von Realtek selbst) stammt. Mit dem scheint es jetzt halbwegs zu laufen. Kann doch auch nicht wahr sein, dass ein 1,25 Jahre neuerer Treiber vom Notebookhersteller und vom Chiphersteller selbst nur Scheiße macht und nur der Windows-Treiber selbst läuft.

Trotzdem danke für deinen Input 😍 Hoffentlich läuft es jetzt mit dem Microsoft-Treiber mal längerfristig problemfrei...

Link to post
Share on other sites

@Pascal... Ahnung vom Windows Media Player und dessen Handhabung von Metadaten hast du nicht zufällig auch noch, oder?

Link to post
Share on other sites
5 minutes ago, Benji said:

@Pascal... Ahnung vom Windows Media Player und dessen Handhabung von Metadaten hast du nicht zufällig auch noch, oder?

Ähm, ja was ist das Problem ?

Link to post
Share on other sites

@Pascal... Ich habe mich aufgrund der Einfachheit halber die letzten drei Stunden damit beschäftigt, Komponisten und Künstler komplett in ihren richtigen Feldern einzutragen und vollständig zu haben (sodass ich nicht xyz (feat. blabla) als Titel stehen habe. Der Windows Media Player zeigt sie auch richtig an, aber wenn man im Explorer/mit Mp3Tag oder sonst etwas in die Dateieigenschaften sieht, sind die eingetragenen Metadaten gar nicht da, aber der Windows Media Player zeigt sie so an, wie ich sie eingegeben habe. Ich hänge zur Verdeutlichung mal Screenshots an.

Nach jedem Neustart der Anwendung selbst und des Systems zeigt der Windows Media Player es an, wie es erwünscht ist, aber es landet scheinbar nie in der Datei. Wo landet der Kram stattdessen? Und wie kriege ich ihn dazu, die Metadaten in die tatsächlichen Musikdateien zu schreiben, wie er es eigentlich tut?

 

WMP1.thumb.png.a9a08a59c8af6c49af7c5b3031f08c63.png

So sieht das dann aus, nachdem ich alles eingetragen habe.

WMP2.PNG.492168ee26b267be7cf08dbe79cb5458.PNG

Metadaten stimmen auch soweit überein mit dem, was ich eingegeben habe laut dem WMP selbst.

WMP3.PNG.b7cf1c11873e6bed340c8cf499570c5c.PNG

Wie man aber schon am Titel (kleines of anstelle des Of wurde eingegeben) erkennt und an dem Feld Komponisten sieht man, dass er die Metadaten tatsächlich nicht in die Datei einträgt.

Link to post
Share on other sites

@Benji Warum hörst du diese Songs überhaupt über den Windows Media Player und nicht wie jeder andere über Spotify ? Sind sie nicht auf Spotify verfügbar ? 

Link to post
Share on other sites

@Pascal... Was zum Kuckuck will ich mit einem Streamingdienst wenn ich die physischen Medien und Lossless-Kopien davon habe? Ich halte im Allgemeinen nichts von Streamingdiensten.

Link to post
Share on other sites

Der windoof mädchenplayer bastelt sich doch seine eigene medien datenbank... 

 

Wenn Du das überall haben willst, musst Du die MP3 Tags befüllen.


2 Main Systems (mine and my late wifes): AsRock Fatal1ty Z77 Pro, Core I5 3570k @4300, 16 GB Ram DDR3 2133, some SSD, and a 2 TB HDD each, Gainward Phantom 760GTX. (one of those got a Gainward Phoenix GS 1060 if I had waited only a month longer ^^) 

 

On the Road: Acer Aspire 5 Model A515-51G-54FD, Intel Core i5 7200U, 8 GB DDR4 Ram, 120 GB SSD, 1 TB HDD, Intel CPU GFX and Nvidia MX 150, Full HD IPS display

 

Media System: Asrock ASRock Z87 Extreme4/TB4, Intel Core i5 4460, 16 GB Ram DDR3 1600 ADATA XPG, 1 275 GB SSD, 4 Seagate Ironwolf 4TB HDD in raid 5, Gainward Phantom 560 GTX (the 560 will be replaced with one of the 760 due to better effeciency)

 

(Abit Fatal1ty FP9 IN SLI, C2Duo E8400, 6 GB Ram DDR2 800, far too less diskspace, Gainward Phantom 560 GTX broken need fixing)

 

Nostalgia: Amiga 1200, Tower Build, CPU/FPU/MMU 68EC020, 68030, 68882 @50 Mhz, 10 MByte ram (2 MB Chip, 8 MB Fast), Fast SCSI II, 2 CDRoms, 2 1 GB SCSI II IBM Harddrives, 512 MB Quantum Lightning HDD, self soldered Sync changer to attach VGA displays, WLAN

Link to post
Share on other sites

@Anghammarad Ja, nur lassen sich Tags damit erheblich einfacher bearbeiten als einfach ein Lied anklicken, bearbeiten, extra auf speichern klicken und lala, so kann man einfach Pfeiltaste nach unten drücken und weiter eingeben, er speichert automatisch. Und wenn du CDs über den WMP selbst rippst, übernimmt er sie auch. Tut er eigentlich auch so laut Microsoft Forum beim normalen editieren, nachdem es kopiert wurde, bei mir aber halt nicht. Und wenn ich ersteres Prozedere mit erheblich mehr Rumklicken mache und dann alles noch zusätzlich von Hand abschreibe sitze ich bei meinen 1550 Liedern bis morgen hier. Aber das ist wohl der Preis dafür, wenn man alles ordentlich haben will und die Tagdatenbanken nur unbefriedigende vorgefertigte Ergebnisse da haben.

Link to post
Share on other sites

@James Evens Genau die Anwendung meinte ich. Da kannst du nicht mehrere Lieder taggen und dann auf ein Mal speichern. Da musst du jedes Lied einzeln taggen und dann die Dateien speichern, und das kotzt dich bei 1000+ Titeln auch nach einer Zeit an.

Link to post
Share on other sites

@Benji

image.png.3092288c3a95ddce7c26375df9e0e71f.png

Kannst doch mehre auswählen und denene die gleichen Tags verpassen?

Ansonsten spalte in der Listenanzeigen und dann kannst auch mit enter durch gehen.

 

Falls deine Dateinamen sauber sind kannst auch aus dem Dateinamen die Tags konstruieren. 

Was du auch probieren kannst is Mp3wizzard der alles automatisch macht. Meine Erfahrung ist jedoch ehr schlecht.

Link to post
Share on other sites

@James Evens Jip, aber welches Lied hat zwangsläufig die gleichen Songwriter und Künstler? Wenn du Features und so hast, dann ist das halt etwas lästig. Und genau darum geht es mir halt. Deshalb geht das mit den gleichen Tags leider nicht, aber trotzdem danke für die Idee. 😃

Link to post
Share on other sites

Media Monkey... ist alle nase lang mal ne dreingabe bei computer magazinen... kostet ansonsten 50€ um und bei


2 Main Systems (mine and my late wifes): AsRock Fatal1ty Z77 Pro, Core I5 3570k @4300, 16 GB Ram DDR3 2133, some SSD, and a 2 TB HDD each, Gainward Phantom 760GTX. (one of those got a Gainward Phoenix GS 1060 if I had waited only a month longer ^^) 

 

On the Road: Acer Aspire 5 Model A515-51G-54FD, Intel Core i5 7200U, 8 GB DDR4 Ram, 120 GB SSD, 1 TB HDD, Intel CPU GFX and Nvidia MX 150, Full HD IPS display

 

Media System: Asrock ASRock Z87 Extreme4/TB4, Intel Core i5 4460, 16 GB Ram DDR3 1600 ADATA XPG, 1 275 GB SSD, 4 Seagate Ironwolf 4TB HDD in raid 5, Gainward Phantom 560 GTX (the 560 will be replaced with one of the 760 due to better effeciency)

 

(Abit Fatal1ty FP9 IN SLI, C2Duo E8400, 6 GB Ram DDR2 800, far too less diskspace, Gainward Phantom 560 GTX broken need fixing)

 

Nostalgia: Amiga 1200, Tower Build, CPU/FPU/MMU 68EC020, 68030, 68882 @50 Mhz, 10 MByte ram (2 MB Chip, 8 MB Fast), Fast SCSI II, 2 CDRoms, 2 1 GB SCSI II IBM Harddrives, 512 MB Quantum Lightning HDD, self soldered Sync changer to attach VGA displays, WLAN

Link to post
Share on other sites

Hab das aufgebenen. Bei solchen Podcast kannst es eh vergessen.

Im allgemeinen ist es mir die Zeit nicht Wert 10k Datein ordenlich herzurichten.

Hab letztens leider erst einen bug in meinem Programm entdeckt das die Sammlung verwaltet und die Ordner Struktur erstellt. Das unschöne es gibt keine Chance nachträglich die Fehler zu finden und der Code war zwei Jahre lang aktiv. :/ 

 

Mp3wizzard oder ähnliches mal probiert? Bei bekannten Titeln funktioniert es mit der Einschränkung das häufig Chart-CDs anstatt das orginal Album auswählt werden ganz gut. Indie/New comer muss man nicht mal testen.

Link to post
Share on other sites

Also im Allgemeinen ist mein Hauptproblem, dass bei jedem Musikdienst gelegentlich die Features in den Titel selbst geschrieben werden in Klammern, und manchmal als "feat. blabla" in den Künstlerbereich selbst, gelegentlich steht es im Albeninterpreten falsch drin. Ich weiß, ich bin da extrem anspruchsvoll. Ich möchte es halt explizit so stehen haben wie auf Bild 1, aber das bietet mir kein Dienst so an. Angefangen habe ich damit, nachdem einige Alben von Microsoft selbst so ausgefüllt werden, und es mir sehr gut gefallen hat aufgrund der Übersichtlichkeit. MusicBrainz und Discogs auch nicht, zum Beispiel (sind ja die beiden Dienste in Mp3Tag). Gebe ich sie halt von Hand ein, ist auch gut. Dauert länger, aber dann bin ich wirklich zufrieden.

Link to post
Share on other sites

Aus dem Grund hab ich irgendwann mal was selbst programmiert und konnte mich nie durchringen das sauber neu zuschreiben mit einer Heuristik anstatt vorprogrammierten Fällen. 

Link to post
Share on other sites

@James Evens Also ich habe echt den kleinen "Tick", alles sauber zu haben, und ich sehe halt keine Option, es schneller zu machen als manuell einzugeben. Besonders Scheiben von Rappern und DJs zum Beispiel haben auf quasi jedem Lied andere Schreiber drin, und das ist dann richtig ätzend, wenn so eine Anwendung nicht alle richtig einträgt, wie ich es will. Da gehe ich die Mühe gerne ein. Ich habe, solange ich noch aufgrund meiner Psyche nicht arbeiten kann, ja noch ewig Zeit. So habe ich wenigstens irgendwas zu tun, deshalb mache ich das auch nur.

Link to post
Share on other sites

@NeuesTestament Tja, ich bin da echt schon schlimm 🤣 Aber so weiß man halt, dass man immer genau das findet, was man sucht, und etwas nicht mal so, mal so eingetragen ist, oder halt unvollständig oder so.

Link to post
Share on other sites
On 6/11/2019 at 8:32 PM, NeuesTestament said:

Und ich dachte schon ich bin ein Nazi mit dem Ordnen meiner Musiksammlung 😉

Wenn der SJW Abschaum weiter so abspackt, ist Nazi bald ein Kompliment.


CPU i7 6700k MB  MSI Z170A Pro Carbon GPU Zotac GTX980Ti amp!extreme RAM 16GB DDR4 Corsair Vengeance 3k CASE Corsair 760T PSU Corsair RM750i MOUSE Logitech G9x KB Logitech G910 HS Sennheiser GSP 500 SC Asus Xonar 7.1 MONITOR Acer Predator xb270hu Storage 1x1TB + 2x500GB Samsung 7200U/m - 2x500GB SSD Samsung 850EVO

Link to post
Share on other sites

@Pascal... Also ich habe gerade mal versucht, auf Windows 10 1903 zu upgraden, aber deren neuer Treiber (welcher von 01/18 auf 06/18 aktualisiert) wurde, scheint auch nicht mit der FRITZ!Box und deren WLAN-Chipsatz aus 2013 oder so zu harmonieren. Welche Optionen habe ich möglicherweise, um mit eine Problemfreiheit in der Zukunft  zu gewährleisten? Ich meine, auf die Upgrades zu verzichten kann ja auch nicht der Sinn der Sache sein. Jetzt musste ich halt auf die 1809 zurück, weil nur deren Treiber läuft.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


×